Die ZwischenTransparenz

Der Blick durch die vielen Einzel-spalten fügt das Gesamtbild der dahinter liegenden Landschaft neu und interessant zusammen.
Der halbkreisförmige Bogen fokus-siert die Ferne. Sie wird erst erreichbar, wenn die feste Materie (das „Hier“) durchwunden ist. Und trotzdem – bei näherem Hinsehen führt die angeblich klare Kontur viele kleine Ecken und Kanten mit sich:

für unsere Verbindung
z.B. Zeitungsartikel
Foto-Archiv
die KUNST Peter Waury
die Anwendbarkeit der ZWISCHENBILDer
die neue Kommunikation im Unternehmen
Ihre Feier mit einem besonderen Hintergrund
unterstützen Sie bitte diese außergewöhnliche und wertvolle KUNST !
Inhaltsverzeichnis
Adresse und Telefonnummern

Es sind die Enden der Lamellen. Dieses leicht angedeutete Widerständige holt das große Bogentor des Träumens wieder auf die Erde zurück.

Der Bogen eröffnet den Blick nach außen, lässt tief durchatmen. Gleichermaßen zieht dieses Objekt die Realität heran. Der Ort, wo wir stehen, wird gespiegelt. Der Standort wird uns in diesem Kontrast bewusster.

Mit unserer eigenen Körperbewegung erreichen wir die optische Wechselwir-kung des unterschiedlichen Anteils von Materie und Luft, von Nähe und Ferne.
Dazwischen eröffnet unsere Bewegung auch die Dynamik der Distanzen. Denkbar
ist dieses Kunstobjekt auch in einer maßgeschneiderten Wandöffnung eines Gebäudes. Dabei wird dann der thematische Zwischen-raum von „Innen u. Außen“ aufgegriffen.