Seele unsers Betriebes
Das Technische
Der rechte Winkel in seiner Welt

Das Phänomen des ZWISCHENBILDes wird erzeugt durch die Beschaffenheit der Bildoberfläche. Die rechtwinkeligen Abkantungen der Bildfläche erzeugen Dreidimensionalität, sowohl hinsichtlich der Bildkonstruktion als auch der räumlichen Integration des eigenen Betrachterkörpers, der Bestandteil einer organischen Skulptur wird.

Die Schlüsselidee, das Bild so zu knicken, entstand aus der Auseinandersetzung mit dem Rechteck, (nachdem Peter Waury Bilder verwirklichte, deren Rahmen gerade nicht rechteckig waren. Die Bildformen entsprachen dem Bildinhalt. Der Bildinhalt war nicht rechteckig.)

Der rechte Winkel zweier Linien und Schnitte in die Natürlichkeit zeigt nur noch eine begrenzte Lebensperspektive. Der rechte Winkel als Teil des Rechtecks gewinnt hier Ausdruck für die Perspektive. Unsere westliche Zivilisation hat den rechten Winkel und das Rechteck mehr als nur integriert. Die erweiterte Bildform des ZWISCHENBILDes , dessen Rechtwinkeligkeit zum Betrachter zeigt, demonstriert die Möglichkeit einer Weiterentwicklung von Lebensbildern aus einer gewissen Begrenztheit heraus.

Bei alledem sind Abkantungen bei den meisten Objekten vertikal angeordnet. Dies verkörpert unser Aufwärtsstreben: 
Von der ERDE MUTTER weg.

für unsere Verbindung
z.B. Zeitungsartikel
Foto-Archiv
die KUNST Peter Waury
die Anwendbarkeit der ZWISCHENBILDer
die neue Kommunikation im Unternehmen
Ihre Feier mit einem besonderen Hintergrund
unterstützen Sie bitte diese außergewöhnliche und wertvolle KUNST !
Inhaltsverzeichnis
Adresse und Telefonnummern